SuchenSuchenoznámeníMitteilungenMein KontoMein KontoWarenkorbWarenkorb 0
Ich möchte kochen Shop Premium Über uns Kontaktieren Sie uns

Nährwertangaben für 1 Portion/Stück

  • 300 Kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 17 g Kohlenhydrate

Hydratation und Verjüngung mit jedem Schluck unseres Kollagens

  • Gegen Falten
  • Gegen Cellulite
  • Hervorragender Geschmack, ohne „fischige Note“
Mehr Informationen

Zutaten

10 Portionen

Besiegen Sie Müdigkeit und Erschöpfung mit Magnesium

  • Verleiht Energie für den ganzen Tag
  • Entspannt
  • Unterstützt Muskeln und Knochen
Mehr Informationen
banner image

Zubereitung

1

Den Backofen auf 175–180 °C vorheizen.

2

In der Zwischenzeit beginnen wir mit der Zubereitung des Tortenbodens. 2 Schüsseln bereitstellen. Die Eier nacheinander aufschlagen, trennen und Eigelb und Eiweiß jeweils in eine der Schüsseln geben.

3

Honig und Rapsöl in die Schüssel mit dem Eigelb geben und schaumig schlagen. 3 Esslöffel Milch zum aufgeschlagenen Eigelb gießen, Backpulver, Dinkelmehl und Kakao zugeben und das Ganze zu einem dünnen Teig vermischen.

4

Den entstandenen Teig beiseitestellen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee aufschlagen. Den Eischnee nach und nach unter den Teig heben.

5

Eine Tortenform (⌀ 25 cm) bereitstellen und mit Backpapier auslegen. Den vorbereiteten Teig in die Form gießen und im vorgeheizten Backofen 12–15 Minuten bei 175–180 °C backen lassen.

6

Den fertig gebackenen Tortenboden mindestens 35–40 Minuten abkühlen lassen.

7

Während der Boden abkühlt, setzen wir bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf 200 ml Wasser auf. Dann vermischen wir in einer großen Schüssel Quark und Honig. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, schütten wir das Agar-Agar hinein und lassen es 30 Sekunden bei mittlerer Hitze kochen. Anschließend den Topfinhalt in die Schüssel mit dem Quark gießen und alles gründlich verrühren. Die entstandene Creme auf dem abgekühlten Tortenboden verteilen und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

8

Sobald die Creme fest geworden ist, schmelzen wir im Wasserbad Schokolade und Butter. Für das Wasserbad einen Topf und eine Glas- oder Edelstahlschüssel bereitstellen, die in den Topf eingesetzt werden kann, ohne dass sie dabei dessen Boden berührt.

9

Den Topf mit etwas Wasser befüllen (nur so viel, dass die Oberfläche später nicht den Schüsselboden berührt) und erhitzen, so dass das Wasser leicht kocht. In der Zwischenzeit die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit Butter und 2 Esslöffel Wasser in die Schüssel geben. Sobald das Wasser im Topf zu kochen beginnt, reduzieren wir die Hitze auf schwache Stufe, setzen vorsichtig die Schüssel mit Schokolade, Butter und Wasser in den Topf ein und lassen die Mischung langsam über dem heißen Dampf schmelzen. Zuletzt die geschmolzene Schokolade gleichmäßig über die Torte gießen und mindestens 1 Stunde fest werden lassen.

10

Die fertige Torte in 10 Stücke zerschneiden und servieren.

TIPP
Ihr könnt die Schoko-Quark-Torte auch etappenweise zubereiten. Falls Ihr nicht genügend Zeit habt, um alle 3 Schichten auf einmal zuzubereiten, könnt Ihr zum Beispiel zunächst 2 davon machen und am nächsten Tag die letzte. Bei der Zubereitung der Schichten muss die richtige Reihenfolge eingehalten werden, die Zeitabstände dazwischen können jedoch ruhig länger sein.
Rezeptautor
Das Team von Gesund essen
Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an
  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen

Teilen Sie Ihre Eindrücke und Tipps mit anderen

Hana Lukášová
03. März 2024

Ausgezeichneter Kuchen, nur die Schokolade wird hart und bricht und läuft am Quark herunter, also werde ich sie das nächste Mal mit etwas mehr verdünnen, damit sie sich leichter schneiden lässt.

Automatische Übersetzung

Bewertungen_1473789
banner image
Weitere Informationen zum Rezeptbuch www.jimezdrave.cz
Wir erstellen gesunde und einfache Rezepte für die ganze Familie

Zum Rezept-Abo anmelden

Alle neuen Rezepte im Blick! Wir schicken sie Ihnen zweimal wöchentlich per E-Mail zu. Und wenn es Ihnen nicht schmecken sollte, melden Sie sich einfach wieder ab.

Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an

  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen