SuchenSuchenMein KontoMein KontoWarenkorbWarenkorb 0
Ich möchte kochen Shop Premium Kontaktieren Sie uns

Nährwertangaben für 1 Portion/Stück

  • 563 Kcal
  • 11,2 g Eiweiß
  • 21,4 g Fett
  • 75 g Kohlenhydrate

Mehr als 350 Rezepte aus allen Kochbüchern (sparen Sie über 100 EUR)

  • App ohne Werbung
  • Kochen Sie mit den Zutaten aus Ihrem Kühl- und Speiseschrank
  • Offline verfügbare Rezepte
Für bis zu 30 Tage GRATIS testen

Zutaten

2 Portionen

Zubereitung

1

Die Kiwi schälen und zusammen mit der Kaki in kleinere Stücke schneiden.

2

Hirseflocken und Kokos in einen Topf geben und mit Milch übergießen. Zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 3–4 Minuten kochen, bis ein Brei entsteht.

3

Kokosöl untermischen und mit dem Sirup süßen.

4

Den Brei in eine Schüssel füllen, mit dem kleingeschnittenen Obst, den gehackten Pistazien und den Hanfsamen garnieren und servieren.

TIP
Der Hirsebrei kann auch mit Hirsekörnern zubereitet werden, die Zubereitung dauert allerdings etwas länger. Die Hirse mit heißem Wasser abbrühen, dann mit kaltem Wasser durchspülen. Anschließend in Milch etwa 20–30 Minuten kochen lassen, bis sie ganz durch ist.
Rezeptautor
Das Team von Gesund essen
Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an
  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen

Teilen Sie Ihre Eindrücke und Tipps mit anderen

Monika Šmídová
05. September 2020

Ich hatte auch ganze Hirse, Kokosmilch, anstelle von Pistazien Walnuss. mariniert in Honig und Fruchtbirne. Mit Zimt bestreuen und auch lecker ....

Automatische Übersetzung aus dem Tschechischen

SylvieA
16. August 2020

Gesundes und leckeres Frühstück. Ich habe ganze Hirse, Mandelmilch und Honig anstelle von Agavensirup verwendet. Kann ich nur empfehlen!

Automatische Übersetzung aus dem Tschechischen

Weitere Informationen zum Rezeptbuch www.jimezdrave.cz
Wir erstellen gesunde und einfache Rezepte für die ganze Familie

Zum Rezept-Abo anmelden

Alle neuen Rezepte im Blick! Wir schicken sie Ihnen zweimal wöchentlich per E-Mail zu. Und wenn es Ihnen nicht schmecken sollte, melden Sie sich einfach wieder ab.

Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an

  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen